Strandwelt.de
ist ein Informationsdienst von:

Dynamic Works GmbH
Nordhellen 5
58540 Meinerzhagen

© 2018, Alle Rechte vorbehalten!

Strandwelt.de - Ihr Portal für Sommer, Strand, Urlaub und Ferien.

Boom trotz Hurrikanes

Karibik-Tourismus 2004
Mehr als 21 Mio. Gäste gezählt - Kreuzfahrer liegen im Trend
Trotz der verheerenden Hurrikansaison im Jahr 2004 konnte der Fremdenverkehr auf den karibischen Inseln weitere Erfolge verbuchen: Drei Jahre nach 9-11 hat der Tourismus den Ferienzielen weiteren Aufschwung gebracht. Zu den Gewinnern zählen insbesondere die Reedereien und Anbieter von Kreuzfahrten. Sie haben im Vorjahr um zwölf Prozent auf mehr als 20 Mio. Passagiere zugenommen, berichtet der Branchendienst Focus-On-Travel-News http://www.ftnnews.com

Mehr als 15 Prozent der karibischen Bevölkerung lebt vom Tourismus, in manchen Ländern sind es sogar bis zu 50 Prozent. Die Caribbean Tourism Organisation http://www.doitcaribbean.com mit dem Sitz in Barbados berichtet, dass die 32 Länder, die der Organisation angehören, von einem Wachstum im Vergleich zum Jahr 2003 um sechs Prozent auf mehr als 21,6 Mio. ausgehen. Die endgültigen Zahlen stehen derzeit noch nicht fest. Die Caribbean Hotel Association http://www.caribbeanhotels.org geht davon aus, dass der Boom auch im Jahr 2005 anhält.

Tourismus fettet auch das Bruttosozialprodukt vieler kleiner Inselstaaten auf: So fallen 75 Prozent des BIP Antiguas http://www.antigua-barbuda.org auf den Wirtschaftszweig Fremdenverkehr. Ähnlich hoch liegt auch der Anteil des Tourismus auf den British Virgin Islands http://www.bvitouristboard.de , einem luxuriösen Fremdenverkehrsziel. In zehn Inselstaaten macht Tourismus zwischen 25 und 50 Prozent des BIP aus, in vier zwischen 50 und 75 Prozent.

Trotz des "Blockbusters" von Wirbelstürmen im Jahr 2004 - insgesamt haben sechs schwere Hurrikans die Inseln getroffen und schwere Schäden auf Grenada, Jamaika, den Cayman Inseln, der Dominikanischen Republik, Haiti und den Bahamas verursacht - war das Jahr 2004 für den Tourismus ein Erfolg. Nach Angaben der Economic Commission for Latin America and the Caribbean, einer UN-Agentur, beliefen sich die volkswirtschaftlichen Schäden auf rund 5,7 Mrd. Dollar. Allein in Haiti sind mehr als 3.000 Menschen an den Folgen eines Hurrikanes gestorben.

Bis zum großen Sportevent, dem World Cup Cricket im Jahr 2007, das auf verschiedenen karibischen Inseln stattfindet, soll der Fremdenverkehr allerdings weiter ausgebaut werden. Die Eröffnung der Cricket-WM findet in Jamaika statt und wird von rund 1,6 Mrd. Menschen via TV gesehen. Mehr als 500.000 Sportbegeisterte werden zu den 51 Matches, die über 40 Tage dauern, erwartet.

Reklame:
Mit L´TUR direkt auf die Insel
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:
 


Seite erzeugt in: 0.0081231594085693 Sekunden