Strandwelt.de
ist ein Informationsdienst von:

Dynamic Works GmbH
Nordhellen 5
58540 Meinerzhagen

© 2018, Alle Rechte vorbehalten!

Strandwelt.de - Ihr Portal für Sommer, Strand, Urlaub und Ferien.

5% mehr Übernachtungen im September 2006

Urlaubsland Deutschland
Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen
Bundesamtes konnten die Beherbergungsstätten mit neun oder mehr
Betten und die Campingplätze in Deutschland im September 2006
insgesamt rund 37,3 Millionen Übernachtungen verzeichnen. Im
Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat war dies ein deutlicher
Zuwachs von 5%.

Erneut wuchs die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem
Ausland überdurchschnittlich, und zwar um 10% auf 5,2 Millionen. Aber
auch die Übernachtungen inländischer Gäste stiegen deutlich um 4% auf
rund 32,1 Millionen an. Dazu dürfte nicht zuletzt das freundliche
Wetter im September beigetragen haben.

Auch gegenüber dem Vormonat August haben die Übernachtungen im
September 2006 nach Kalender- und Saisonbereinigung um 5% zugenommen.

Differenziert man die Entwicklung nach verschiedenen
Betriebsarten, so verbuchte die "Hotellerie" besonders hohe Zuwächse:
Die Übernachtungen nahmen hier im Vergleich zum September 2005 um 6%
auf 23,0 Millionen zu. Die Übernachtungen im "sonstigen
Beherbergungsgewerbe", zu dem unter anderem Campingplätze,
Ferienhäuser und -wohnungen sowie Erholungs- und Ferienheime gehören,
stiegen um 4% auf 10,5 Millionen. In "Vorsorge- und
Rehabilitationskliniken" blieb die Zahl der Übernachtungen nahezu
unverändert (3,8 Millionen; + 0%).

Die Übernachtungen nahmen in den Großstädten abermals
überdurchschnittlich zu: In Städten mit mehr als 100 000 Einwohnern
stieg ihre Zahl im September 2006 im Vergleich zum September 2005 um
7%, in den übrigen Gemeinden gab es ein Plus von 4%.

Für den Zeitraum Januar bis September 2006 lag die Zahl der
Gästeübernachtungen mit 276,8 Millionen um 2% über dem Ergebnis des
entsprechenden Vorjahreszeitraums. Der Zuwachs ist dabei fast
ausschließlich auf die Gäste aus dem Ausland zurückzuführen: Die Zahl
ihrer Übernachtungen stieg um 10% auf 41,7 Millionen. Auf inländische
Gäste entfielen 235,1 Millionen Übernachtungen, das entspricht in
etwa dem Wert des Vorjahreszeitraums (+ 0%).
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:
 


Seite erzeugt in: 0.0050070285797119 Sekunden