Strandwelt.de
ist ein Informationsdienst von:

Dynamic Works GmbH
Nordhellen 5
58540 Meinerzhagen

© 2018, Alle Rechte vorbehalten!

Strandwelt.de - Ihr Portal für Sommer, Strand, Urlaub und Ferien.

Perfekte Wellen: Surfcamps in Portugal

Sporturlaub

Meterhohe Wellen an ewig langen Sandstränden, bizarre Felsformationen und wunderschöne Dünenlandschaften – die Atlantikküste Portugals beheimatet die wohl besten Surfreviere Europas. Aber auch sonst bietet das Land eine Menge Kultur, pulsierendes Leben in den Städten und beeindruckende Naturlandschaften. Wer hier Urlaub machen möchte, sollte sich in einem der gemütlichen Surfcamps einquartieren.


Die besten Wellen in Portugal


Als Surf Mekka Portugals wird oft Ericeira bezeichnet. Die Kleinstadt, etwa 50 Kliometer nordwestlich der Hauptstadt Lissabon gelegen, bietet an seinen Stränden einige hervorragende Surfspots, etwa an der Praia de Ribeira d'Ilhas. Nicht umsonst werden hier jährlich Weltmeisterschaften ausgetragen, denn nach Malibu/Santa Cruz (USA) und Manly Beach (Australien), ist Ericeira das erste Surfreservat Europas. Richtig gute Wellen gibt es auch in Peniche, die sich hier auf den zahlreichen Sandbänken vor der Küste brechen. Auch an der Algarve, im Süden Portugals, kann wunderbar gesurft werden. Der Praia do Tonel zählt dank seiner hohen Wellen zu den besten Surfrevieren der Welt und zieht eine Menge Surftouristen an.


Wavetours Surfcamp in Portugal


Die zahlreichen Surfcamps entlang der Küste des Landes eignen sich für alle Surfer, egal ob Anfänger oder Profi. In persönlicher und entspannter Atmosphäre werden hier bequeme Zimmer, umfangreiche Ausrüstung und bei Bedarf Surfkurse angeboten – all das direkt an den besten Stränden und Surfspots. Besonders beliebt bei Surfern ist zum Beispiel ein Urlaub im Wavetours Surfcamp in Portugal. Das auf Surfen spezialisierte Reiseunternehmen Wavetours bietet Camps und Surfschulen auf der ganzen Welt an - egal ob in Afrika, Australien oder der Karibik. Natürlich gibt es auch Standorte in den europäischen Surfer Hochburgen an der Atlantikküste Südeuropas. Ein Surfcamp in Portugal findet man zum Beispiel im beliebten Peniche, Ericeira oder in Lagos an der Algarve. Auch im Norden des Landes, im kleinen Fischerdorf Esmoriz, gibt es ein Camp. An den perfekten Orten und in toller Gesellschaft wird der Surf-Urlaub so zum unvergesslichen Erlebnis.


Städtetrips: Abwechslung vom Surfen


Genug vom Surfen? Wer zwischendurch ein wenig Abwechslung vom Strandleben braucht, findet in Portugal zahlreiche Möglichkeiten in Sachen Freizeitgestaltung und Kultur. Zu den interessantesten Orten des Landes gehören natürlich die beiden größten Städte, die Hauptstadt Lissabon und Porto. Letztere punktet mit einer wunderschönen Altstadt (seit 1996 UNESCO-Weltkulturerbe), die mit besonders vielen Restaurants, Cafés und Souvenirläden lockt, aber auch mit barocken Kirchen, spannenden Museen und guten Konzerten. Am Abend, wenn der Portwein in Strömen fließt, können sich die Touristen dann wunderbar ins aufregende Nachtleben stürzen. Ein ordentliches Angebot an Clubs und Bars bietet auch die Hauptstadt Portugals. Lissabon hat aber auch tagsüber einiges zu bieten, etwa historische Sakralbauten und Wahrzeichen wie der Torre de Belém oder Mosteiro dos Jerónimos, die ebenfalls zum Weltkulturerbe gehören. Kunst, Kultur, urbaner Lifestyle - die beiden Großstädte sind auf jeden Fall einen Ausflug wert und bieten einen schönen Kontrast zum Surfen und Entspannen am Strand.



Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:
 


Seite erzeugt in: 0.0080478191375732 Sekunden