Strandwelt.de
ist ein Informationsdienst von:

Dynamic Works GmbH
Nordhellen 5
58540 Meinerzhagen

© 2017, Alle Rechte vorbehalten!

Strandwelt.de - Ihr Portal für Sommer, Strand, Urlaub und Ferien.

Big Sur und seine schönsten Strände

Unser Ratgeber für 2018



Big Sur in Kalifornien befindet sich am Scenic Highway One und ist etwa 150 Meilen von San Francisco und etwa 300 Meilen von Los Angeles entfernt. Der Name Big Sur stammt von El Sur Grande, einem unerforschten Küstengebiet südlich von Monterey. Big Sur ist heute ein 90 Meilen langer atemberaubender und wilder Küstenstreifen, der sich zwischen Carmel und San Simeon befindet. An dieser Küste windet sich auch der Highway One entlang. Auf der einen Seite sind die majestätisch emporragenden Santa Lucia Mountains zu sehen. Auf der anderen Seite erstreckt sich die felsenreiche Pazifikküste.

Big Sur ist weltweit bekannt


Die Landschaft von Big Schur besticht mit vielfältiger Vegetation und einem atemberaubenden Kontrast zwischen Land und Meer. Diese spektakuläre Schönheit hat dafür gesorgt, dass Big Sur weit über die Grenzen von Kalifornien bekannt und inzwischen auf der ganzen Welt als traumhaftes Urlaubsziel beliebt ist. Wer sich diesen Traum erfüllen möchte, benötigt nichts weiter als Zeit, genug Geld und ein Visum für die USA. Das Esta Visum hat den Vorteil, dass es zwei Jahre gültig ist und Sie innerhalb dieser zwei Jahre mehrmals in die Vereinigten Staaten einreisen können. Alles Wissenswerte zum Thema Esta Visum finden Sie auf estavisum.at.

Achtung auf dem Highway One


Mit einem gültigen Visum können Sie Big Sur vollkommen genießen und mit dem Mietwagen die herrliche Küste entlangfahren. Oder Sie wandern mit dem Rucksack diese Region entlang. Wer sich für das Auto entscheidet, sollte auf dem Highway One besonders vorsichtig fahren, da es sich hier um eine sehr steile Strecke mit scharfen Kurven handelt.

Strände von Big Sur


Nicht nur Spanien, Italien und die Karibik bieten herrliche Strände, sondern auch Kalifornien und die Strände von Big Sur. Um sie zu erreichen, müssen Sie jedoch eine kleine Wanderung mit einplanen. Legen Sie also vor dem Ausflug festes Schuhwerk an. Auch wärmere Kleidung ist angemessen, da es hier selbst im Sommer noch kühl ist und der Küstenabschnitt häufig in Nebel gehüllt ist. Die meisten Strände sind für Besucher unzugänglich, da der Zugang durch Privatgrundstücke versperrt ist oder steile Hänge den Weg unpassierbar machen. Dafür gibt es US Forest Service Strände und mehrere State Parks, die ganzjährig geöffnet sind. Folgende Strände sind besonders schön und gut zugänglich.

Der Pfeiffer National Beach in Big Sur


Beim Pfeiffer Beach handelt es sich um Big Surs beliebtesten Küstenzugang. Er ist beim ersten Mal nicht ganz einfach zu finden. Am Ende der Straße befindet sich ein großer Parkplatz von dem ein kurzer Weg zum Strand führt. Markenzeichen des Pfeiffer National Beach in Big Sur sind die hohen Felsen, die über diesem herrlichen Sandstrand aufragen und die großen, bogenförmigen Felsformationen in der Brandung. Sonnenuntergänge sind hier ein echtes Erlebnis.

Sand Dollar Beach


Vom Plaskett Creek Campingplatz führt eine Treppe zum halbmond-förmigen Sand Dollar Beach. Massive Felswände sorgen für windstille. Hier gibt es die größte Sandstrandfläche der gesamten Big Sur Küste und das wahrscheinlich mildeste Klima. Ein Blick nach Nordosten zeigt den 5.155 Fuß hohen Cone Peak. Zwei Meilen südlich befindet sich der Jade Cove – ein beliebter Spot für Strandgutsammler und Steinsammler.

Die beste Reisezeit


Zwischen Januar und März können Besucher den Grauwalen bei ihrer jährlichen Wanderung zusehen. Im Februar sind die Strände besonders leer. Im Frühling fangen die Hügel an zu blühen und die Bäche sind eingerahmt von Weiden und Callas. Juli und August eignen sich am besten zum Bergwandern, Campen und für Spaziergänge. Außerdem können Sie in den Sommermonaten im Gummiring den Fluss hinuntertreiben, die Strände bei Ebbe erforschen, in einem der Parks grillen oder Blauwale, Buckelwale und Orcas beobachten.


Foto: pixabay.com/466654
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:
     


    Seite erzeugt in: 0.0042850971221924 Sekunden