Strandwelt.de
ist ein Informationsdienst von:

Dynamic Works GmbH
Nordhellen 5
58540 Meinerzhagen

© 2017, Alle Rechte vorbehalten!

Urlaub / Italienische Riviera

Regionen > Italien > Italienische Riviera
Riviera - wörtlich aus dem Italienischen übersetzt: "das Gestade". Tatsächlich gehört der erste und mächtige Eindruck der Küste oder dem Ufer.
Die Riviera biete lange Sand- und Kiesstrände an der westlichen (Ponente) und östlichen (Levante) Riviera.

a) Riviera di Ponente:
An der Badküste zwischen Varazze und Ventimiglia gibt es die schönsten Strände - aber auch die teuersten Städte.
Der Westen der Riviera lockt mit einer vielfalt an Farben und Düften, die die Sinne betören. Es gibt kleine sehenswerte Häfen und andere geschichtliche Sehenswürdigkeiten.
Das Wetter auf der westlichen Seite ist sehr mild und selbst der Winter ist hier sehr niederschlagsarm. Die Menschen der Ponente sind ein wenig offener als die der Levante und nehmen sich viel Zeit für die Reisenden.

Alássio:
Alásio gilt mit seinen direkt am Strand erbauten Hotels und den vielen Wassersportmöglichkeiten als der Familienurlaubsort schlechthin und er ist fest in deutscher Hand.
Kulturreisende werden in Alássio nicht viel finden, dazu ist der Ort zu touristisch eingestellt.
Das Nachtleben ist hier sehr ausgeprägt, in den Discotheken beginnt die Nacht erst gegen Mitternacht.
In der Umgebung finden sich mehrere kleine ursprünglichere Orte, die einen Besuch wert sind.
Der feinsandige Strand vor Alássio zählt zu den schönsten der Ponente, ist aber auch am überfülltesten. Ein bis zwei Kilometer vom Stadtkern in Richtung Westen findet sich die gleiche Sandqualität, ist aber nicht so überfüllt.

San Remo:
San Remo rühmt sich mit seinen 2600 Sonnenstunden im Jahr. San Remo ist einen Besuch wert, auch wenn man die Mondänität des Ortes nicht mag.
San Remo ist durch die Glitzerstraße Via Matteotti in zwei Teile geteilt: zur via Nino Bixio hin und in Richtung Meer findet man die moderne Neustadt mit den Treffpunkten der eleganten Welt; gegenüber liegt die Pigna genannte Altstadt.
Sehr reizvoll ist der oben in der Altstadt gelegene Garten Giardino Regina Elena. Natürlich ist das Nachtleben vom Abend bis in die frühen Morgenstunden sehr ausgeprägt. Der Strand von San Remo ist ein beliebter Treffpunkt.

Savona:
Savona bietet einen wundervollen historischen Stadtkern und den fünftgrößten Hafen Italiens. In der Umgebung gibt es einige kleine Orte, die einen Besuch wert sind.
Der Beliebteste Badeort in dieser Region ist wegen seines feinsandigen Strandes Albisola Marina.
b) Riviera di Levante:
Eigentlich beginnt die Levante gleich in Nervi, allerdings ist dieser traditionsreiche Ort längst von Genua eingemeindet. Deshalb fängt die Levante auch erst bei Recco und Camogli kurz vor der Halbinsel von Portofino an.
Schön an Levante sind seine Yachthäfen in den kleinen und großen Buchten, die mächtigen Olivenhaine und die alte Küstenstraße Via Aurelia.

Camogli:
Der Name der Bucht, an der Camogli liegt, sagt schon alles: Golfo Paradiso. Paradiesisches hat dieses malerische Fischerstädtchen wirklich.

La Spezia:
La Spezia ist eine moderne Stadt mit breiten Alleen und Straßen, die fast wie ein Schachbrett angeordnet sind. Die Stadt ist ein wichtige Handels- und Industriezentrum. Ein Augenschmaus ist der Yachthafen Porto Lotti, in dem einige der edlen Yachten des italienischen Geldadels.
Zehn Kilometer südlich von La Spezia gelgene Ort Lérivi ist wegen seiner Sandstrandbuchten bekannt und beliebt. Auch sonst hat die Umgebung von La Spezia viel Sehenswertes zu bieten.

Santa Margherita Ligure:
Sehr schön ist die palmengesäumte Uferpromenade Santa Margherita Ligures und ihr Yachthafen ist der begehrteste an der Levante. Die Stadt hat einen ausgeprägten kosmopolitischen Charakter und bietet viele schöne Strandbäder, zum Beispiel in der Bucht von Paraggi.
Auch das Nachtleben ist hier sehr ausgeprägt.

c) Genua:
Genua ist eine italienische Großstadt, genau wie Mailand, Bologna oder Venedig. Allerdings ist es eine durchaus prächtige Stadt, die eine Reise wert ist. Hier gibt es viele Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel den Hafen von Genua oder die vielen Krichen, Plätze und Museen. Genau hat auch eine ganze Reihe von Clubs, Bars und Kneipen.
Um Genua herum liegen noch weitere Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel Righi, Genuas Aussichtshügel.
 
Italienische Riviera
 Urlaub Info 
Orte Italienische Riviera
 Camogli 
 Genua 
 Nervi 
 Rapallo 
Nachrichten
2003:
2004:
2005:
2006:
2007:
2008:
2009:
2010:
2011:
2012:
2013:
2014:
2015:
2016:
2017:
Newsletter
Das Neueste direkt ins Haus und damit immer auf dem Laufenden. Stay informed mit dem Strandwelt-Newsletter! will ich haben >>

Seite erzeugt in: 0.0050311088562012 Sekunden